anzeige Das Löwen Kompendium - die große Statistik über den Fußball im TSV München von 1860 - jetzt neu erschienen im Verlag Harald Voß
anzeige Friedrichskooger Ansichten - Ein fotografischer Rundgang durch die Gemeinde mit ihren drei Kögen Kaiserin-Auguste-Viktoria-Koog, Friedrichskoog und Dieksanderkoog - erschienen im Verlag Harald Voß
Verlag Harald Voß
Hertha-Freunde'92 uff Achse!

(von Annette Sommer)

Da wir schon auf der Fahrt nach Leipzig Spaß haben wollten, mieteten wir uns einen Bus bei der BVG, um gemeinsam hinzufahren. Das Erstaunen war groß, als dann am Abfahrtsort in Tempelhof ein Linienbus vorfuhr. Mit großem Hallo und blau-weiß geschmückt fuhren wir los. Dass wir die Attraktion auf der Autobahn und an jedem Rastplatz waren, machte schon die Fahrt nach Leipzig zu einem besonderen Erlebnis. Ja, so etwas kann man bei uns erleben! Der Busfahrer war begeistert! Endlich war mal richtig was los! Das Bier und andere Getränke machten nicht nur lustig, sondern sorgten auch dafür, das wir so ziemlich jeden Rastplatz anfahren mussten, damit die Leute aufs "`Örtchen"' verschwinden konnten. Nur Nico muss das irgendwie nicht mitgekommen haben ;-) Er wurde stiller und stiller. Wer Nico kennt, weiß, irgendwas stimmt nicht. Er saß mit hochrotem Kopf und zusammengekniffenen Beinen im Bus. Ein "`Örtchen"' musste her? aber wo, mitten in Leipzig?!? Da? eine Bushaltestelle und da? ein Baum oder besser gesagt ein Bäumchen direkt daneben. Nico war gerettet. Der Busfahrer hielt direkt vor dem Baum, öffnete die Tür?aber was macht Nico? Er verschwand um die Ecke und wir hielten mit unserem Bus erst einmal den Leipziger Linienbusverkehr in Schach. Für diese Aktion gab es natürlich La-Ola für Nico ;-) Nach einer Stunde Irrfahrt durch Leipzig (denn so ein Linienbus hat natürlich kein Navi) und waghalsigen Wendemanövern kamen wir auf dem Sportplatz an.

Über das Turnier selbst und die Organisation wollen wir an dieser Stelle lieber keinen Bericht abgeben, da leider nicht viel Positives berichtet werden kann. Wir starteten mit einer Frauen- und einer Männermannschaft. Unser sportlicher Erfolg hielt sich in Grenzen, wobei die Frauenmannschaft (und das muss an dieser Stelle gesagt werden ;-) die erfolgreichere war. Unser Torschützenkönig oder besser Torschützenkönigin war ein zehnjähriges Mädchen!!! DANKE Michelle!!! Und das, obwohl sich der Torwart der Frauenmannschaft schon beim Aufwärmen einen Muskelfaserriß zuzog und es vorzog, sich für den Rest des Turniers auf Krücken fortzubewegen. DANKE Bernd!!! Doch von schlechter Organisation, schlechtem Essen, teuren Getränken, einem doofen DJ im Festzelt lassen sich die Hertha-Freunde'92 doch den Spaß nicht verderben: Wir zogen mit unserer Böhse Onkelz Mucke und leckeren Getränken zu den Zelten und hatten dort Party bis in die frühen Morgenstunden. La-Ola für die Hertha-Freunde'92 ;-)







Diese Seiten wurden mit dem "Online-Magazin-Generator" erstellt. "Online-Magazin-Generator" ist ein Produkt der Verlag Harald Voß, Software-Entwicklung.
© 1999, 2006 Verlag Harald Voß