anzeige Das Löwen Kompendium - die große Statistik über den Fußball im TSV München von 1860 - jetzt neu erschienen im Verlag Harald Voß
anzeige Die Hertha-Chronik Band 1: Der B.F.C. Hertha 1892 - erschienen im Verlag Harald Voß
Verlag Harald Voß
Mitgliederversammlung bei Hertha BSC

(von Harald Voß)

Mitgliederversammlungen bei Hertha BSC hatten oft etwas Familiäres an sich. Hertha BSC gehört nun einmal nicht zu den mitgliederstärksten Vereinen, wie dem FC Bayern München oder dem FC Schalke 04, die bei ihren Hauptversammlungen ganze Hallen mieten müssen. Bei Hertha BSC reichte bis vor einem Jahr ein kleiner Konferenzraum eines Berliner Hotels. Doch nun nicht mehr!

Mittlerweile wurde durch eine aktivere Mitgliederwerbung die Mitgliedszahl bei Hertha BSC massiv gesteigert (20.11.98: 3761) und sich nun auch auf den Hauptversammlungen mehr Leute als gewöhnlich anfinden (492), so dass auch der Saal 3 des ICC vermutlich für die nächste Versammlung nicht mehr ausreichen dürfte. Mit der diesjährigen turnusgemäßen November-Mitgliederversammlung zieht außerdem eine Hauch Professionalität auch in dieses satzungsgemäß höchste Gremium des Vereins.

Nachdem die Einlasskontrolle gegenüber den Vorgängerveranstaltungen nun erheblich verkompliziert wurde - hatte man bisher einfach die Namen anhand der Mitgliedsausweise notiert, so wurde nun zusätzlich noch eine zweite Mitgliederliste abgestrichen - und da es wohl zuviel verlangt war, diese mehrfach auszudrucken, hatte man die Einlasskontrolle alphabetisch aufgeteilt, genialerweise aber die Wegweiser im Foyer vergessen, was dazu führte, dass man, hatte man einmal einen Eingang gefunden, sich gleich quer durch das ICC auf die Suche nach einem anderen auf der gegenüberliegenden Seite des Gebäudes machen durfte. Manche hatten den dezenten Buchstabenhinweis auch gleich übersehen, und durften so gleich an mehreren Schlangen anstehen.

Aber hatte man diese Prozedur des "Eincheckens" erst einmal überstanden, so erwartete einen zu Beginn der Versammlung eine eindrucksvolle Video-Präsentation aus den schönsten Toren der laufenden und der vergangenen Saison.

Die Versammlung wurde von dem Präsidenten Walter Müller selbst geleitet. Und obwohl der Präsident nach eigenen Angaben zum ersten Mal als Versammlungsleiter fungierte, möchte ich an dieser Stelle einmal einen besonderen Dank an ihn loswerden, für seine - trotz einiger kleinerer Patzer - korrekte und faire Versammlungsleitung. Das war man von Mitgliederversammlungen bei Hertha BSC nicht unbedingt gewohnt. Mittlerweile scheint man wieder mehr auf Argumente zu setzen, und so wurde auch ein Misstrauensantrag gegen den Aufsichtsratsvorsitzenden Robert Schwan mit großer Mehrheit trotz geheimer Abstimmung abgelehnt.

Neben den Berichten von Präsidium, Aufsichtsrat, Vereinsausschuss und Revisionsausschuss, den u.a. Manager Hoeneß dazu nutzte, allen Mitarbeitern ausgiebigst zu danken, gab es noch eine Satzungsänderung, worin noch einmal ausdrücklich festgelegt wurde, dass der Verein Hertha BSC gemeinnützige Zwecke verfolgt. Zu guter Letzt gab es unter dem Punkt Verschiedenes noch einmal die Möglichkeit, seine Fragen an das Präsidium loszuwerden, ob sie nun die Trikots für die kommende Saison oder das Eintrittskartenkontingent für das Hallenturnier in München betrafen.

Einige Daten:96/9797/9898/99
Dauerkarten:10601214418109
Mitglieder:123915671990
Umsatz:13,8 Mio.25 Mio.41,2 Mio.
Mitglieder zum 20.11.1998: 3761, davon Fußball: 3390, Boxen: 267, Tischtennis: 78, Kegeln: 26.







Diese Seiten wurden mit dem "Online-Magazin-Generator" erstellt. "Online-Magazin-Generator" ist ein Produkt der Verlag Harald Voß, Software-Entwicklung.
© 1999, 2006 Verlag Harald Voß