anzeige Das Löwen Kompendium - die große Statistik über den Fußball im TSV München von 1860 - jetzt neu erschienen im Verlag Harald Voß
anzeige Herthafans unterwegs 2004/05 - Eine Fotodokumentation der Bundesliga-Saison 2004/05 aus der Sicht der Fans - erschienen im Verlag Harald Voß
Verlag Harald Voß
Der ultimative Hertha-CD-Test

(von Harald Tragmann)

Während man in der Vergangenheit mit Hertha-Musikstücken nicht gerade verwöhnt wurde, so erschienen jetzt nach dem Bundesligaaufstieg eine Unzahl von Neuerscheinungen. Wir haben die wichtigsten CDs gesichtet und für den Leser des Hertha-Freund getestet.

Frank Zander - 'Nur nach Hause'

Auf dieser Maxi-CD hat sich Frank Zander mit einer in zwei Versionen vorhandenen und eigens auf die neue Hertha abgestimmten Hymne verewigt. Schade nur, daß zwar das Original dieses Songs, nicht aber die beliebte Pokalversion aus den Spielen der Hertha-Bubis vorhanden ist. Dafür hat Frank Zander mit 'Hier kommt die Hertha' ein witziges Lied nach Manier seiner frühen Werke komponiert, das speziell Liebhabern seiner ersten Platten gefallen dürfte.

Arbeit Macht Breit - 'Ha Ho He Hertha BSC'

Sicher kein Lied zum mitsingen oder gar schunkeln, aber gerade für Rap- und Hip-Hop-Fans ein ansprechender Song in bisher noch nicht dagewesenem Stil. Die Maxi-CD enthält drei verschiedene Versionen des Songs sowie als Bonus eine fünfminütige Aufnahme mit den Gesängen des Fanblocks.

Fred Fonday - 'Let's Go Berlin'

Der Song, der auf der Maxi-CD als 'Offizielles Hertha-Lied' betitelt wird, erinnert leicht an den damaligen 'Blau-Weiß-Song' von Bernhard Brink, ein typischer Schlager also. Darf dennoch beim Sammler nicht fehlen und ist sicherlich auch als Stimmungsmacher geeignet. Neben der deutschen Originalversion erhält man mit dem Kauf dieser CD auch eine englische sowie eine Karaoke-Version. Von Fans für Fans - 'Immer wieder Hertha'

Wie so oft im Fußball kommen die guten Sachen von den Fans selbst. Mit 'Immer wieder Hertha' haben die Produzenten der 'Gropiuslerchen' in Zusammenarbeit mit dem Fanclub 'Berliner Bären' eine weitere Hymne zum Mitsingen herausgebracht, gespickt mit Kommentaren verschiedener Sportkommentatoren oder auch anderen Persönlichkeiten. Neben der eigentlichen Hymne finden sich auf der Maxi-CD auch eine 'A-Capella' und ein 'Reporter-Mix' sowie zwei kurze Trailer.

Matthias Reim - 'Hertha, Hertha, unsere Hertha'

Wie bei Matthias Reim gewohnt ist dieser Song fast eine Liebeserklärung an den Verein von der Plumpe, auf jeden Fall eine qualitativ hochwertige Komposition, die vielleicht weniger zum Mitsingen animiert (den Refrain mal ausgenommen), der man aber auf jeden Fall gerne zuhört. Auch auf dieser Maxi-CD befinden sich noch eine Maxi- und eine Karaoke-Version des Songs.

Sampler - 'Hertha BSC - 1.Liga'

Dieser Sampler enthält insgesamt fünf neue Songs und vier weitere Mix-Versionen. Während der erste Song 'Hertha - erste Liga!' doch recht gewöhnungsbedürftig ist, erinnert der zweite Song 'Unsere Hertha' zunächst an die Gebrüder Blattschuß, wird dann aber rockiger und läßt einen schon mal im Rhythmus mitwippen. Die Freunde des Black-Souls finden dann im dritten Song 'B E R L I N' ihre Hymne. Beim vierten Song 'Hertha, ich geh' nur mit Dir!' erinnert nicht nur der Interpret 'Hubert Gröhlemayer' an einen berühmten deutschen Pop-Star, und gerade Fans, die ihre Hertha jeder Frau vorziehen würden, werden viel Spaß am Text dieses Liedes haben. Zu guter Letzt befindet sich mit dem 'Hertha-House' auch etwas für die Freunde der House-Musik auf der CD.

Bernie Rufer - 'Go Hertha Go'

Diese CD ist die zweite im House/Techno-Stil, hat aber etwas mehr textlichen Inhalt als das Hertha-House. Auf der Maxi-CD finden zwei verschiedene Versionen Platz. Zudem gibt es eine etwa zweiminütige Bonuszugabe von Nie mehr zweite Liga' - Gesängen.

Fazit: Nicht nur die Sponsoren und Fans bekommen Lust auf mehr, auch die Liederschreiber haben wieder ihr Herz für Hertha entdeckt und alle Stile sind dabei vertreten. Leider gibt es noch keine Auskopplung der Lipsticks, die mit ihrem Rock'n'Roll-Hit 'Ha Ho He Hertha BSC' bei der Aufstiegsfeier auf dem Maifeld für Stimmung sorgten. Weiterhin soll Drafi Deutscher daran interessiert sein, den Song 'Marmor, Stein und Eisen bricht - aber unsere Hertha nicht !' auf CD zu pressen, allerdings hat er auch bei den anderen 17 Bundesligavereinen nach einer entsprechenden Version angefragt. Man darf also gespannt sein, was noch auf uns zukommt.







Diese Seiten wurden mit dem "Online-Magazin-Generator" erstellt. "Online-Magazin-Generator" ist ein Produkt der Verlag Harald Voß, Software-Entwicklung.
© 1999, 2006 Verlag Harald Voß